Hippotherapie


Hippotherapie ist eine Form der Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis. Ihr Wirkungsprinzip beruht auf dem Bewegungsrhythmus des Pferdes in der Gangart Schritt (ähnlich dem Gangrhythmus eines gesunden Menschen).

Dabei schwingt der Rücken des Pferdes dreidimensional auf –ab, rechts – links und vor – zurück. Der direkt auf dem warmen, sich bewegenden Pferderücken sitzende Patient muss ständig auf diese Bewegungen reagieren.



Dadurch wird


der Muskeltonus (=Spannugszustand derMuskulatur)
das Gleichgewicht
die Symmetrie
die Aufrichtung
die Atmung
die Tiefensensibilität
die Körper- Raumwahrnehmung sowie
die Psyche

positiv beeinflusst.